Grundsätzliches

Finnland ist das ideale Land zum wandern. Eigentlich kann spätestens nach der Stadtgrenze loslaufen. Alle Regionen, die wir uns im südlichen Finnland angeguckt haben, waren sehr schön. Diese stellen wir euch am Ende der Seite auch nochmal vor. Dies schätzen aber auch die Finnen sehr und fahren bei gutem Wetter gerne selbst raus in die Natur. Dadurch sind die Wandergebiete und Nationalparks in direkter Stadtnähe (wie z.B. der Nuuksio Nationalpark) sehr touristisch.

Nationalparks

In Finnland gibt es insgesamt 40 Nationalparks. Diese werden alle staatlich verwaltet und sind der volle Stolz des Landes. In allen gibt es ausgeschilderte Wanderrouten, Feuerstellen und Sheltern in denen man übernachten kann. Das Wildcampen und Feuer machen ist in den Nationalparks verboten.

Anders als bei uns sind die Nationalparks meist sehr klein so, dass sie sich eher als Tagesetappe anbieten, als für eine komplette Vortour.
Es gibt aber auch Wanderrouten, die verschiedene Nationalparks oder andere Wanderwege miteinander verbinden.
Der finische Forstverband, der die Nationalparks betreut hat eine sehr ausführliche Homepage (www.nationalparks.fi) zu den Parks. Dort gibt es kostenlose Karten, Wanderrouten und vieles mehr. Auch gibt es hier Empfehlungen welche Wanderkarten die Region abdecken und wo man diese kaufen kann. Ihr solltet bei eurer Planung also auf alle Fälle mal auf der Seite vorbeigucken.

Haiking Areas

Neben den Nationalparks gibt es auch noch fünf offizielle Wandergebiete in Finnland. Vier davon sind in Nordfinnland. Das fünfte ist die Evo Haiking Area, in der auch unser gemeinsames Lager stattfindet. Auch zu den Areas bekommt ihr alle nötigen Infos unter nationalparks.fi

Wanderrouten

Es gibt verschiedene Wanderrouten, die das Land durchziehen. Dies sind zum Beispiel der E6 oder E10 (Europäische Fernwanderwege), dazu gibt es auf jeden Fall Karten und die Wege sind ausgeschildert. Ansonsten empfiehlt es sich auch nach Radwanderwegen zu suchen, da diese meist eher die Länge unserer Wanderrouten haben. Oder man guckt wie man die Nationalparks in seine Wanderroutenplanung mit einbauen kann.

Jedermannsrecht

In Finnland gilt, ebenso wie in Norwegen und Schweden das Jedermannsrecht.

Mit dem Jedermannsrecht ist das Recht einer jeden sich in Finnland aufhaltenden Person, sich in der Natur aufzuhalten und diese zu nutzen, unabhängig davon, wem das Grundstück gehört oder wer es bewirtschaftet. Für dieses Recht braucht man weder die Erlaubnis des Grundeigentümers noch muss man für dieses Recht bezahlen. Durch die Nutzung des Jedermannsrechts darf jedoch kein Schaden entstehen und niemand darf gestört werden.

Erlaubt ist:

Sich zu Fuß, auf Skier oder mit dem Fahrrad woanders als auf einem Hofgelände und für bestimmte Zwecke in Gebrauch genommenen Flächen (zum Beispiel Acker und bepflanzte Areale) fortzubewegen.
Sich vorübergehend auf solchem Gelände aufzuhalten, auf dem die Fortbewegung erlaubt ist (zum Beispiel das Zelten für eine Nacht in ausreichender Entfernung von Wohngebäuden).
Waldbeeren, Pilze und Blumen zu sammeln.
Mit einfacher Angel (Wurmangel, einfacher Haken, kein künstlicher Köder, keine Rolle) zu angeln und im Eisloch zu fischen (pilken).
Sich auf und in (schwimmen) Gewässern und auf dem Eis fortzubewegen.

Verboten ist:

Jemanden zu stören oder der Natur oder Menschen Schaden zuzufügen.
Das Brüten von Vögeln oder Jagdtiere zu stören.
Moos, Flechten, Erde oder Holz zu entnehmen.
Den Hausfrieden zu stören.
Abfall zu hinterlassen.
Sich ohne die Erlaubnis des entsprechenden Grundstücksbesitzer mit motorbetriebenden Fahrzeugen fortzubewegen.
Ohne die entsprechenden Erlaubnisse und Lizenzen zu fischen und zu jagen.

Essen & Trinken

Finnland hat viele Seen, allerdings sollte man daraus nicht unbedingt trinken; zum kochen oder abwaschen ist es jedoch in Ordnung. Die Läden haben die ganze Woche geöffnet und auch kleinste Läden haben ein umfassendes Sortiment (auch an Gluten- und Laktosefreien Produkten). Die Lebensmittel sind etwas teurer als hier in Deutschland, überlegt also, ob ihr eure erste Ration vielleicht aus Deutschland mitbringt. Jedoch sind die Läden meist einige Kilometer voneinander entfernt, so dass ihr dies bei eurer Wanderplanung berücksichtigen solltet, genauso wie die Wasserbeschaffung. Im Süden Finnlands kommen noch sehr regelmäßig Häuser und Höfe, wo man Wasser holen kann. Je weiter es in den Norden geht desto stärker dünnt sich dies aus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der öffentliche Verkehr ist mit Bussen sehr gut ausgebaut und auf Langstrecke etwas günstiger als bei uns. Zwischen den großen Städten fahren auch Bahnen.
Die Busse muss man an den Haltestellen heranwinken, sonst fahren sie vorbei.